für den guten zweck – der kölner leselauf 2016

Auf die Plätze, fertig – Los! Am 09. Juni 2016 fiel um 18 Uhr der Startschuss zum 6. Kölner Leselauf und wir waren dabei! Das 9-köpfige fredebold & partner-Team trat gemeinsam für den guten Zweck zur Fahrradtour an.

Von der Ostkampfbahn, durch das RheinEnergieSTADION, entlang der Aachener Straße bis hin zum Kölner Dom und zurück – das Team legte insgesamt eine Strecke von 18 km zurück und wurde dabei tatkräftig von Kolleginnen und Kollegen entlang der Strecke angefeuert.

Der in 2010 erstmals durchgeführte Kölner Leselauf ist eine Initiative zur Förderung des Ausbaus neuer Leseclubs im Raum Köln-Bonn. Run & Ride for Reading, unter der Leitung von Oliver Gritz, setzt sich seit Jahren für die Förderung von Bildung und Kreativität von Kindern und Jugendlichen ein. Mit den sogenannten Leseclubs wird den 6-16 Jährigen in einem meist spielerischen Umfeld die Welt der (digitalen) Medien nähergebracht. Besonders wichtig ist dem Verein die Chancengleichheit aller Kinder, unabhängig ihrer Herkunft und ihres sozialen Umfeldes, denn jedes Kind hat das Recht auf eine gute (Aus-)Bildung.

Ein voll ausgestatteter Leseclub kostet rund 9.000 €, die Run & Ride for Reading durch den jährlichen Leselauf zum Teil abzudecken versucht. In den beiden Disziplinen Laufen (5 km oder 10 km) und Radfahren können die Teilnehmer in Teams oder auch Solo antreten und so ihren Einsatz für den Ausbau neuer Leseclubs zeigen. Die Startgelder fließen 1:1 in die Finanzierung neuer Leseclubs.

Der 7. Kölner Leselauf 2017 steht bereits in den Startlöchern. Alle Infos zum Leselauf, die Teilnahmebedingungen und -gebühren sowie Anmeldungen zum Lauf und zur Radtour gibt es unter www.leselauf.de.

Der 6. Kölner Leselauf in der Bildergalerie.

10.06.2017