die hauptstadt lädt zum 17. berliner hoffest ein

Anlässlich des 17. Berliner Hoffestes war unsere Geschäftsführung zu Gast in Berlin. Mit rund 4.000 Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Diplomatie, Kultur, Medien und Sport traf man sich in den Höfen des Berliner Rathauses. 

Der regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, sowie die Partner für Berlin Holding luden im Vorfeld zum Veranstaltungshighlight in die Landeshauptstadt ein. Berlin präsentierte sich dabei am 04.07.2017 als internationale Partnerstadt: weltoffen, liberal, kreativ und wirtschaftlich ambitioniert. Mit mehr als 17 Städtepartnerschaften mit wirtschaftlich und kulturell wichtigen Metropolen, baut Berlin auf die freundschaftlichen Beziehungen und erarbeitet mit den Partnern neue Ansatzpunkte, um die Wirtschaft, die Wissenschaft sowie die Politik und die Kultur beider Städte durch eine Vielzahl an gemeinsamen Projekten zu fördern.

In diesem Jahr wurden gleich mehrere Jubiläen gefeiert: Seit 50 Jahren besteht die Städtepartnerschaft mit Los Angeles, seit 30 Jahren verbindet Berlin und Paris eine enge Partnerschaft und seit 25 Jahren ist Berlin mit Brüssel und Budapest verbrüdert.

Im Auftrag der Obdachlosenhilfe „Die Brücke“ e.V.

Werner Fredebold, Geschäftsführer der fredebold & partner gmbh (rechts im Bild) war in Begleitung seiner Frau Michaela Fredebold (links) im Namen des in Berlin ansässigen Vereins „Obdachlosenhilfe DIE BRÜCKE e.V.“ in der Hauptstadt. Als Gründer und Vorstandsmitglieder des im Jahre 1995 gegründeten, gemeinnützigen Vereins folgten sie der Einladung des regierenden Bürgermeisters Michael Müller (mitte). Die Brücke leistet einen wichtigen Beitrag zur Organisation und Förderung von Maßnahmen zur Re-Integration Betroffener in Berlin und darüber hinaus. Das Modell einer partnerschaftlichen und städte-übergreifenden Zusammenarbeit ist daher auch für den Verein von großer Bedeutung.

v.l.n.r.: Michaela Fredebold,
Michael Müller, Werner Fredebold

Das 17. Berliner Hoffest in der Bildergalerie.

04.07.2017